LITERACY

Autobiografisches Schreiben mit Jugendlichen

Autobiografisches Schreiben ermöglicht Jugendlichen, über ihre eigene Biografie nachzudenken und ihre eigene Zukunft zu planen. Die Schulbibliothek kann hierbei der Ort sein, an dem dieses Reflektieren ermöglicht wird, an dem die Spuren des eigenen Lebens sichtbar gemacht werden.

Mehr zur Theorie des autobiografischen Schreibens sowie Überlegungen zu Schreibimpulsen rund um den Themenkreis „Heimat und Sprache“ finden Sie im aktuellen Beitrag auf Literacy.at.

Autobiografisches Schreiben mit Jugendlichen/Teil 2

Die Serie zum autobiografischen Schreiben mit Jugendlichen auf www.literacy.at wurde fortgesetzt.
Der neue Beitrag (ab Dezember online, aber jetzt schon über den Link unten zu erreichen) beschäftigt sich mit dem Themenkreis Leben in der Stadt/Leben am Land.
Neben Primärtexten für die Oberstufe bietet der Beitrag praktische Anregungen zur direkten Umsetzung mit der Klasse.

Zum Beitrag geht es HIER.

Bibliotheken als Vermittlungsorte der Geschichte des Holocaust

Das Projekt “International Library Platform for Education About the Holocaust” möchte das bisher zu wenig geachtete Potential von Bibliotheken in der Vermittlung der Geschichte des Holocaust mobilisieren. Eine Publikation gibt nun Einblick in die Potentiale von Bibliotheken und gibt Beispiele.
Mehr dazu lesen Sie HIER.
Zum Download der Publikation geht es HIER.

Gemeinsam lesen - Semesterangebot

Lernen Sie jetzt die Gemeinsam lesen-Schülerzeitschriften und Bücher von Jugendrotkreuz und Buchklub kennen!
Zu Ihrer Bestellung des Semesterangebots von 4 Zeitschriften und 1 Buch erhalten Sie auch ein Erklärposter und haben vollen Zugang zu allen Online-Materialien.
Zur Bestellung kommen Sie HIER.

Kinderliteraturfestival Wien

Vom 19.-25. März 2020 lädt das Institut für Jugendliteratur wieder zum Kinderliteraturfestival „Literatur für junge LeserInnen“ ins Palais Auersperg in Wien.
Neben etwa 2000 ausgestellten Büchern gibt es mehr als 50 Autoren/innen-Lesungen, Illustrationsworkshops, Erzähltheater, Bilderbuchkinos und Kreativworkshops zum Erkunden aktueller Kinder- und Jugendliteratur bei freiem Eintritt!

Pädagogen/innen in und rund um Wien sind ebenso eingeladen, mit ihren Klassen das Festival zu besuchen.
Für den gruppenweisen Besuch der Lesungen und Workshops ist eine schriftliche Voranmeldung bis 11. Februar 2020 erforderlich: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Das Veranstaltungsprogramm finden Sie unter www.kinderliteraturfestival.at.

Kostümwettbewerb mit Bücherheld*innen

Am Faschingsdienstag wird vielerorts ausgelassen gefeiert. So schlüpfen auch an zahlreichen Schulen Kinder, Jugendliche und deren Lehrer/innen für einen Tag in eine fremde Rolle und haben Spaß am Verkleiden. Grund genug für Schulbibliotheken am Faschingsdienstag zu einem Kostümwettbewerb einzuladen. Natürlich soll hier der Bezug zum Buch nicht fehlen!
Buchheldinnen und -helden dienen als Vorlage für die Verkleidungsideen. Gekürt werden schließlich die besten Buchheldinnen und Buchhelden-Kostüme.
Zur Projektbeschreibung geht es HIER.
Zu den Materialien kommen Sie HIER.

FOTO einsenden:
Wir freuen uns darauf, die Fotos der drei Gewinner/innen Ihrer Schule auf unserer Website zu veröffentlichen. Bitte vergessen Sie nicht, dafür das Einverständnis der Erziehungsberechtigten einzuholen.
Einsendeschluss: 6. März 2020
Erlaubte Dateierweiterung: JPG
Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Lese- und Geschichtenfestival OÖ Familienbund

Im April ist es wieder soweit: Das Lese- und Geschichtenfestival des OÖ Familienbundes geht über die Bühne und wird zahlreiche Kinder in seinen Bann ziehen.
Vom 21. bis 23. April steht der Pöstlingberg in Linz ganz im Zeichen der Kinderliteratur.
Das Angebot richtet sich an Volksschulen.
Anmeldungen und Infos unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, der Telefonnummer 0732/60306023 oder www.ooe.familienbund.at/lesefestival.

Mit Beethoven durch das Jahr 2020

2020 feiern wir den 250. Geburtstag Ludwig van Beethovens. Für Schulbibliotheken ist dies eine Gelegenheit, einen thematischen Schwerpunkt zu Leben und Werk des Genies zu setzen und Schülerinnen und Schüler auf den großen Komponisten neugierig zu machen.

Weiterlesen...

ÖGB Themenbox „Industriearbeit“

Das Büchereiservice des ÖGB bietet seit Herbst 2019 eine neue Themenbox zur inhaltlichen Arbeit in der Bibliothek. Die aktuelle Themenbox ist dem Thema Industriearbeit gewidmet. Die Box enthält Materialien zur Geschichte der vier Industriellen Revolutionen, die unsere Arbeitswelt verändern und prägen. Schautafeln, Fotoflips, typische Produkte der jeweiligen Zeit, Schiebepuzzles, Arbeitsordnungen, Sounds und ausgewählte Bücher sollen helfen, die Geschichte der Industriearbeit zu vermitteln.

Die Bücher sowie die Themenbox können im Shop des Büchereiservice bestellt werden.

Praktische BibTipps! auf PSÖ

Neu auf dem Portal Schulbibliotheken Österreich gibt es fertige Pakete zur didaktischen Arbeit in der Schulbibliothek > BibTipps.
Die von Buch.Zeit entwickelten Materialien sollen helfen, den selbständigen Wissenserwerb mit den Medien der Schulbibliothek zu fördern.

Die themenzentrierten Pakete enthalten je nach Schwerpunkt detaillierte Arbeitsanleitungen, fertige Schüler/innen-Arbeitsblätter, Tipps zum themenbezogenen Medienankauf, Angebote zum Methodentraining (z.B. Mindmapping, Lexikonarbeit, Präsentationstechniken) und kreative Schreibaufträge.

Derzeit werden folgende Themen angeboten:

  • Das Lexikon
  • Die Wildnis
  • Weil Müll sich nicht in Luft auflöst
  • Ein Klassiker im neuen Gewand: Die Intermedialität des Comics in der Schulbibliothek
  • Das Mittelalter
  • Die Biografie

PSÖ: LITTERA - FAQ

Auf dem Portal Schulbibliotheken Österreich finden Sie ab sofort Anleitungen zum Umgang mit der Bibliothekssoftware LITERA sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen zu Installation, Datensicherung, Fehlermeldungen, Tipps zur F8-Recherche und mehr.
Für individuelle Fragen steht Ihnen der First-Level-Support zur Verfügung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Toni Morrison im Porträt

Mit Toni Morrison starb vor einem halben Jahr die erste afro-amerikanische Autorin, die den Literaturnobelpreis (1993) erhielt. Sie behandelte in ihren Romanen die Themen Rassismus und Ausgrenzung und gab den Erniedrigten und Gedemütigten ihre Stimme. Christine Hoffer hat der großen Autorin und deren literarischem Werk in der neuen Bücherschau des ÖGB Büchereiservice ein Porträt gewidmet. Das Porträt lesen Sie HIER.

Unser aktueller Buchtipp:

Marie Sellier: Das Lächeln meiner Mutter. Ein Jahr mit Leonardo da Vinci.
Verlag: Bernest. ISBN: 978-3-902984-10-4

Ausgehend von historischen Fakten aus dem Leben Leonardo da Vincis entspinnt Marie Sellier eine bewegende Geschichte rund um ein junges Mädchen, das dank ihres Dienstgebers, dem Universalgenie Leonardo da Vinci, zur Sprache findet. Ganz nebenbei führt die Autorin ihre Leser/innen aber auch in die Geschichte eines Kunstwerks ein, das wie kein anderes die europäische Kulturgeschichte geprägt hat: das Ölgemälde der Mona Lisa.
Mehr dazu lesen Sie HIER.

ICH SUCHE